Richtlinien für 2-Faktor & IP Whitelisting

Mit Hilfe von „Richtlinien“ können Sie den Workspace oder sensible Apps zusätzlich absichern. Sie können den Zugriff von IP-Adressen/Bereichen verbieten oder mit einer 2-Faktor Authentifizierung beschränken. Sie können später beliebig viele Richtlinien miteinander kombinieren, indem Sie mehrere Richtlinien zuweisen.

  1. Klicken Sie im Reiter „Verwaltung“ auf Richtlinien.
  2. Klicken Sie auf , um eine neue Richtlinie zu erstellen.
  3. Vergeben Sie einen Namen für die Richtlinie, um diese später wieder zu erkennen.
  4. Wählen Sie die „Art“ der Richtlinie:
    • Zugriff verboten
      Der Zugriff wird komplett verweigert.
    • Zugriff beschränkt durch 2. Faktor
      Der Zugriff wird, je nach Auswahl, mit einem 2. Faktor über „SMS“ oder „Google Authenticator“ beschränkt.
  5. Im nachfolgenden Bereich können Sie einstellen, für welche IP-Bereiche diese Regel gelten soll.
    • Genau diese IP-Bereiche
      Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Zugriff für ganz bestimmte IP-Bereiche verbieten oder beschränken möchten.
    • Alle außer diese IP-Bereiche
      Wählen Sie diese Option, wenn Sie den Zugriff nur für bestimmte IP-Bereiche zulassen oder unbeschränkt lassen möchten.
  6. Im nachfolgenden Bereich können Sie einstellen, für welche Gruppen diese Regel gelten soll.
    • Genau diese Gruppen
      Wählen Sie diese Option, wenn die Richtlinie für bestimmte Gruppen gelten soll.
    • Alle außer diese Gruppen
      Wählen Sie diese Option, wenn die Richtlinie für alle außer bestimmter Gruppen gelten soll.
  7. Aktivieren Sie Ihre Richtlinie.

War dieser Beitrag hilfreich?